Layout

Mit dem Koala-Ring sollte eine Teststrecke entstehen, um das Setup eines Slotcars im Hinblick auf den Einsatz auf anderen Bahnen beurteilen zu können.

Deshalb sollte das Layout mit beiden Maßstäben flüssig und vor allem konstant zu befahren sein, wobei das Auto aber in verschiedene Extremsituationen gezwungen wird.

Mit diesem Gedanken im Hinterkopf entstand obiges Layout. Nebst der Möglichkeit, Digitalkomponenten und eine zweispurige Boxengassen zu verbauen, besteht das Layout aus typischen Kurvenverläufen, welche das breite Spektrum gut abdecken.

 

Die erste Kurve nach Start/Ziel ist eine enge öffnende, gefolgt von einer weiten ebenfalls öffnenden Kurve. An deren Ausgang herrscht bereits eine hohe Geschwindigkeit, wodurch auf der darauffolgenden Geraden durchaus hohe Drehzahlen erreicht werden können. Zusätzlich unterstützt wird dies durch einen späten Bremspunkt, ermöglicht durch eine sich schließende Kurve im Anschluss. Diese wird im weiteren Verlauf sehr eng und mündet direkt in eine enge Schikane, dem langsamsten Streckenabschnitt. Anschließend kann für die schnelle Schikane Geschwindigkeit aufgebaut werden. Über eine spät schließende weite Kurve gelangt man wieder auf die Start/Ziel-Gerade.

 

Beide Spuren haben eine Länge von 21m, die Abmessungen betragen ca. 5,5m x 2,5m.